Bundestagskandidat für Ingolstadt gewählt

Die Piratenpartei Ingolstadt hat am Wochenende ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl aufgestellt: Andreas Popp wurde in der Aufstellungsversammlung am vergangenen Samstag einstimmig durch die anwesenden Piraten des Wahlkreises 217 gewählt. Der Kandidat wurde, wie bei den PIRATEN üblich, direkt von Parteimitgliedern, und nicht von einer Delegiertenversammlung, gewählt.

»Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen«, erklärte Andreas Popp, »Jetzt gilt es uns weiter auf nächstes Jahr vorzubereiten. In Bayern stehen parallel zur Bundestagswahl noch Landtags- und Bezirkstagswahlen an. Das wird eine besondere Herausforderung für unsere begrenzten Ressourcen, aber wir packen das.«

Mit der Wahl von Andreas Popp setzen die Piraten auf eine Person mit sehr großer Erfahung auf bundespolitischer Ebene. Seine ehemalige Tätigkeit als stellvertretender Bundesvorsitzender der Piratenpartei und besonders seine Expertise im Bereich Urheberrecht, einem Kernthema der Piratenpartei, sowie seine zahlreichen bisher ausgeübten Ämter zeichnen ihn als beste Wahl für Ingolstadt aus.


Kommentare

Ein Kommentar zu Bundestagskandidat für Ingolstadt gewählt

  1. Pingback: News aus dem Kreisverband Ingolstadt – August 2012 | Piratenpartei Ingolstadt

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen